Link verschicken   Drucken
 

Geschichte

Die Gründung von Feuerwehren begann in den sechziger und siebziger Jahren des 19.Jahrhunderts. So entstanden im alten Landkreis Naila die ersten Wehren in Schwarzenbach am Wald (31.8.1869), in Issigau (15.10.1869), sowie in Naila (6.1.1870) und Marxgrün (15.2.1871). Der Auslöser für diese Gründungswelle von Feuerwehren kann heute nicht mehr genau festgestellt werden. So könnte der große Brand in Naila von 1862 das Bestreben nach einem verbesserten Brandschutz verstärkt haben. Auch könnte ein zunehmender Wunsch nach Recht und Ordnung dazu geführt haben, den Brandschutz militärisch zu organisieren. Als am 29.4.1874 das Bezirksamt dann alle Orte dazu aufrief, freiwillige Feuerwehren zu gründen, fanden sich auch in Dörnthal Männer, die bereit waren, den Feuerschutz ehrenamtlich zu garantieren ( Dörnthal wurde 1871 eigenständige Gemeinde). Die ältesten Aufzeichnungen über die Führungsmannschaft in der Anfangszeit sind in der noch erhaltenen ersten Satzung der Freiwilligen Feuerwehr Dörnthal-Sellanger zu finden:

 

Vorstand: Schimmel
Schriftführer: Grenz
Kassierer: Schimmel
Hauptmann: Fraas
Adjutant: Weber

 

Die Ausstattung der Wehr in den ersten Jahren kann als noch recht bescheiden bezeichnet werden. So gibt es ein Foto von der Wehr um die

 

Jahrhundertwende, daß die versammelten Mitglieder mit einer Handdruckspritze vor dem alten Schulhaus zeigt. Diese wurde dann 1904 durch ein verbessertes Model ersetzt, das auch heute noch vorhanden ist.

 

Nach den beiden Weltkriegen war die Zahl der Aktiven jeweils stark dezimiert. Es konnten jedoch immer wieder Jugendliche gefunden werden, die bereit waren, die Lücken zu schließen. So konnte auch verhindert werden, das von Seiten der Alliierten nach dem Zweiten Weltkrieg eine Zwangsfeuerwehr eingeführt werden mußte. Im Zuge der Strukturreform der bayerischen Feuerwehren 1968 wurde eine Auflösung der eigenständigen Feuerwehr Dörnthal/Sellanger lebhaft diskutiert, so dass sogar das ZDF und er bayerische Rundfunk Beiträge aus Dörnthal gesendet haben. Die Auflösung konnte allerdings abgewendet werden, so dass die Freiwillige Feuerwehr aller Voraussicht nach im Jahr 2024 das 150-jährige Jubiläum gefeiert werden kann.

 

Nachfolgend einige wichtige Daten aus der Chronik der Wehr nach dem Zweiten Weltkrieg:

  • 16.09.1945 Erste Generalversammlung nach dem Zweiten Weltkrieg. 23 Aktive Mitglieder erklären sich für den Löschdienst bereit. Der Zusammenschluß mit der Ortswehr Rothenbürg-Hüttung wird abgelehnt.
  • 1950 Anschaffung einer Motorspritze mit Hilfe von Spenden aus der Bevölkerung.
  • 1968/1969 Fernsehteams des Zweiten Deutschen Fernsehens und Bayrischen Rundfunks filmen in Dörnthal über die Problematik der Srukturreform der bayr. Feuerwehren.
  • 1969/1970 Errichtung des neuen Gerätehauses.
  • 19.9.1970 Einweihungsfeier des neuen Gerätehauses.
  • 1971 Unterirdischer Löschwasserbehälter wird neben dem Gerätehaus gebaut.
  • Übergabe des Feuerwehrautos und es unterirdischen Löschwasserbehälters durch die Stadt Selbitz.
  • 28./29.6.1975 Feier des 100-jährigen Bestehens der Wehr mit Kreis-Feuerwehrtag.
  • 1983 Anschaffung neuer Schutzanzüge.
  • Okt. 1990 Kauf von zwei Handsprechfunkgeräten (2m-Band)
  • 1.12.1993 Beitritt zum Feuerwehrverband Bayern.
  • 1996 Eintritt des ersten weiblichen Feuerwehranwärters in die Wehr.
  • 1999 Feier des 125-jährigen Bestehens der Wehr
  • 2004/2005 Anbau des Gerätehauses (Aufenthalts-/Schulungsraum mit Toiletten)
  • 2008 Ersatzbeschaffung für das TSF Ford Transit : TSF Opel Movano mit Aufbau der Firma Merkel
  • 2017 Einführung Digitalfunk

 

Kommandanten und Vorstände seit 1975:

Kommandanten:

  • bis 1982 Willi Brendel
  • 1982 bis 1994 Eduard Franz
  • 1994 bis 2017 Norbert Honheiser

 

Vorstände:

  • bis 1989 Bruno Schmidt
  • 1989 bis 1996 Artur Kraus
  • 1996 bis 2017 Bernd Vogel

 

Die jetzige Führungsmannschaft der Wehr (2018):

Erster Vorstand: Norbert Honheiser
Zweiter Vorstand: Hannes Fraas
Schriftführer: Doris Frank
Kassierer: Jonas Strobel
Kommandant: Rüdiger Strobel
Stellvertr. Kommandant: Bernd Vogel
Gerätewart: Thomas Fischer
Ehrenkommandant: Willi Brendel

 

Die aktiven Mitglieder im Jahr 2018:

Name Dienstgrad
Frank Hans HLM
Frank Doris OFM
Vogel Uwe LM
Fraas Harald OFM
Fraas Hannes FM
Fraas Heiko FM
Dick Thomas HFM
Honheiser Norbert OLM
Honheiser Franziska FM
Gutmann Jürgen FM
Gutmann Prisca FM
Strobel Rüdiger LM
Strobel Jonas FM
Strobel Anne FM
Vogel Bernd LM
Fischer Mathias HFM
Fischer Martina FM
Fischer Lena OFM
Fischer Julian OFM
Künzel Robert HFM
Pöschel Domenic FM
Fischer Thomas HFM
Horn Sven FM
Vogel Kristin FA
Pöschel Michelle FA
Vogel Tim FA
Veranstaltungen
 
 
 
Waldbrandgefahr
 

Hier finden Sie Informationen zur [aktuellen Waldbrandgefahr]

 
 
Unwetterwarnung